Über MIRA Webhosting

Die Geschichte beginnt bereits 2004. Da war ich gerade 15 und habe das erste Mal eine Website mit HTML gebaut. 2005 Habe ich dann die Website von meiner damaligen Band betreut. So einfach wie heute, war es damals noch nicht.

Anforderungen

Respekt

Es ist mir wichtig, immer einen höflichen und respektvollen Umgang auf Augenhöhe zu haben.

Aufrichtigkeit

Keine Tricks oder Tücken. Ich spreche so ehrlich mit Dir, wie ich es von Dir erwarte.

Transparenz

Keine versteckten Kosten. Bevor Du mich beauftragst, informiere ich Dich immer bestmöglich über die entstehenden Kosten.

Mathias

2004 fing es an

Fast 10 Jahre habe ich als Hobby nebenbei Websites gebaut. Für mich, für Mama, einfach so… Es hat mir super viel Spaß gemacht Probleme zu lösen, wenn es nicht weiter ging. Ich war aber auch schon als Kind ein begeisterter Filmer und habe mich sehr für das Erstellen von Filmen interessiert.

Ich musste mich entscheiden und habe deshalb meine Ausbildung zum Mediengestalter Bild & Ton 2010 mit einem überzeugenden Abschluss hingelegt. Fortan war ich beim Film zu Hause. Ich meine überall beim Film. Bei Fernsehserien, bei Filmproduktionen, Kurzfilmen, auf Kreuzfahrtschiffen. Ich war so viel in der Welt unterwegs und so viel Arbeiten (auch Nachts, an Wochenenden, spät Abends), dass ich irgendwann das Verlangen hatte, einen geregelten Tag und geregelte Arbeitszeiten zu haben.

Schon 2014 stieg ich aus der Filmwelt wieder aus und entschied mich, das zweite Standbein als Webdesigner zum Hauptberuf zu machen. Aber es war nicht mein Anspruch, ein Hobby zum Beruf zu machen. Selbst würde ich auch keinen „Hobbywebdesigner” beauftragen. Ich wollte eine qualitativ hochwertige und professionelle Dienstleistung verkaufen, kein Hobby. Also habe ich 1,5 Jahre ein Fernstudium und anschließend noch ein Zertifikat zum Webentwickler gemacht. Das dabei gelernte Fachwissen ist mir noch heute sehr hilfreich.

Beide Ausbildungen haben an einigen Stellen Schnittpunkte (zum Beispiel das Thema Urheberrecht) und passen ideal zusammen!

MIRA Webhosting

Benannt nach meiner Tochter

2015 habe ich mit meiner Frau Stefanie eine GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts) gegründet. Gemeinsam haben wir eine Webagentur geleitet. Schon früh kam ich daher zwangsläufig mit dem Thema Webhosting in regelmäßigen Kontakt. Es war furchtbar. Schlechter Support, unübersichtliche Benutzeraccounts, überteuert, langsame Server. Was ich in kürzester Zeit alles erlebt habe, lässt sich gar nicht so schnell zusammenfassen.

Also entschied ich mich schon 2015, das Webhosting selbst zu übernehmen. Ich beschloss den einen, den ehrlichen, den guten Webhoster zu suchen, dem ich alle Kunden vermitteln kann. Du ahnst es: Ich habe wahnsinnig viel Zeit in die Suche gesteckt.

Dann wurde ich fündig und war ganz begeistert. Doch das nächste „Problem”: Die Kunden haben sich wegen dem Webhosting immer bei mir gemeldet, obwohl ich gar nicht der Ansprechpartner war, sondern der Webhoster. Also traf ich eine Absprache mit dem Webhoster und konnte dann selber Kunden anlegen, Domains registrieren und Serverspeicher zuteilen. So wurde ich zwangsläufig zum „Reseller“ (Wiederverkäufer).

Mein Webhsotingangebot wurde aber nicht kommuniziert und war nur für die Kunden unserer Agentur bestimmt. Aber diese Kunden waren so zufrieden, dass sie mich auch als Webhoster weiterempfohlen haben. Plötzlich hatte ich auch Webhosting Kunden, deren Website andere Webdesigner gebaut haben. Es kamen immer mehr Kunden zum Webhosting.

Sogar andere Webdesigner haben ihre Kunden für das Webhosting plötzlich zu mir gegeben, weil es so herrlich leicht ist, mit mir zu arbeiten (deren Worte).

Doch deren Kunden haben dann natürlich gesehen, dass ich auch Webseiten baue. Das wollte ich nicht, denn mir war der Beigeschmack unangenehm, die Kunden meiner Kollegen könnten zu mir wechseln wollen, weil sie dann eventuell eher alles aus einer Hand bekommen. Also entschied ich mich Ende 2018, dem Webhosting einen eigenen Namen zu geben. Mittlerweile baue ich keine Websites mehr und kann es daher hier so schreiben.

MIRA Webhosting ist der Name meiner Tochter, die im Juni 2019 geboren wurde. Ich liebe sie über alles und es berührt mich während der Arbeit ihren Namen zu lesen und diese Dienstleistung nach ihr benannt zu haben.

MIRA Webhosting bekam immer weitere Empfehlungen und das Netzwerk der Partner stieg und steigt noch immer.

Mittlerweile ist MIRA Webhosting mehr als nur ein Webhoster. MIRA ist auch Hoster von Website-Lösungen (derzeit in Entwicklung), hinter denen die Fachkompetenz meiner Ausbildungen sowie die Erfahrung aus den Jahren unserer Agentur steht. Diese haben meine Frau und ich übrigens Anfang 2020 aufgelöst. Seither fokussiere ich mir ausschließlich nur noch auf das Webhosting, während meine Frau sich weiterhin liebevoll um unsere Tochter Mira kümmert (Elternzeit bis mindestens Mitte 2021).

Urlaub

Vielen Dank für Dein Interesse und Dein Vertrauen!

Vom 14.09. bis 25.09. befinde ich mich mit Mira und Stefanie im Urlaub. Ab dem 27.09. bin ich wieder für Dich erreichbar.

In dieser Zeit werden keine Bestellungen bearbeitet.

In ganz besonders dringenden Anliegen nutze bitte die SOS Seite unter www.mira-webhosting.de/sos

Bis Bald, Dein Mathias.
MIRA Webhosting.